Unser Verkehr wird digitaler und innovativer

28. April 2021 2 min. Lesezeit

Unser Verkehr wird digitaler und innovativer

Ab sofort gelten auf dem Verkehrsmarkt andere Regeln. Das Gesetz zur Modernisierung des Personenbeförderungsrechts wurde vom Bundestag verabschiedet. Was das genau heißt dies für das Personenbeförderungsgesetz: Mehr Klimaschutz und Verkehrseffizienz. Ebenso sollen gleichwertige Lebensverhältnisse in der Gesellschaft geschaffen werden. So positiv wie sich die einzelnen Ziele anhören, ist die Umsetzung jedoch nicht. Vor allem die davon betroffene Personengruppe, die Taxifahrer, ist alles andere als glücklich mit dem neuen Gesetz zum Personenbeförderungsrecht.

Optimiertes Verkehrsangebot für mehr Lebensqualität

Zentrale Neuerung im Personenbeförderungsgesetz ist die Etablierung einer dritten Verkehrsart. Somit soll das Pooling (also die Beförderung von Passagieren, die sich vorher per App gemeldet haben) als neue Beförderungsmaßnahme etabliert werden. Pooling wird bisher von Anbietern wie Uber, FreeNow oder Moia betrieben und ist weitgehend unabhängig vom ÖPNV. Die Politik schafft hiermit eine eigene Rechtsgrundlage für digitale Fahrtenvermittler und Shuttle-Dienste. Ziel der neuen Beförderungsmaßnahme ist, eine Verbesserung der Lebensqualität gerade für Menschen in den ländlichen Gebieten zu schaffen.

Tarifregulierung im Personenbeförderungsgesetz für mehr Überblick?

Doch bei der Entwicklung von neuen, digitalen Verkehrsangeboten und innovativen Personenbeförderungsmöglichkeiten darf eine Branche nicht auf der Strecke bleiben: Die Taxifahrer. Was hat sich hier geändert? Es wird einen neuen Taxitarif geben. Aber nur bei Bestellfahrten. Der bisherige Tarif gilt nur noch, wenn man direkt am Taxistand einsteigt oder sich ein Taxi heranwinkt. Für alle restlichen Fahrten haben die einzelnen Kommunen freie Hand. Sie dürfen Mindest- und Höchstgrenzen definieren und Festpreise für gewisse Strecken vorgeben. Ein weiterer wichtiger Schritt: In Zukunft sollen alle Taxi- aber auch Mietwagen- und Poolingfahrer eine sogenannte Fachkundeprüfung ablegen müssen.

Innovation in der Personenbeförderung einfach umgesetzt

Die Neuerungen im Personenbeförderungsgesetz betreffen die ganze Gesellschaft. Wie Verkehrsminister Andreas Scheuer formulierte „Eine innovationsfreundlicher Rechtsrahmen, wo jeder seinen Platz hat“. Und zu unserer Gesellschaft gehören auch Alte, Kranke sowie Personen mit Behinderung. Die Menschen also, die eine ganz besondere Unterstützung beim Transport benötigen. Denn die Personenförderung findet auch im Gesundheitswesen statt. Und genau dort werden neue Lösungen gesucht. Flexibel, effizient, innovativ und digital.

arego® – dein Partner für 100 % Mobilität

Eine dieser Lösungen für die Personenbeförderung ist die arego®-App. Durch den Einsatz neuester und innovativster Technologien ist eine Anwendung entstanden, die die Disposition auf Seiten des Personentransportunternehmens enorm vereinfacht. Doch was macht arego® so einzigartig? Es ist die spielend leichte Bedienung und die Möglichkeit der mobilen Disposition. Ob die Fahrer, die anhand der App ihre nächste Fahrt sofort angezeigt bekommen; sei es die Karte, auf der alle Fahrten aufgeführt werden oder die Drag-and -Drop-Funktion bei der Fahrten-Disposition – alle Funktionen der arego®-App wurden in jahrelangem Austausch mit Transportunternehmen entwickelt. Der perfekte Begleiter also bei Ihrer Disposition in der Personenbeförderung. 

Sie haben weitere Fragen? Oder interessieren sich für die arego®-App? Wir sind Ihr Experte in Sachen Personenbeförderung im Gesundheitswesen. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Thorsten von der Fecht ist bei der opta data Gruppe als Vertriebsleiter für die Bereiche Krankenbeförderung, Krankentransport und Rettungsdienst tätig. Er besitzt bis heute eine große Expertise in der Berufsgruppe und kennt aus eigener Erfahrung die Bedürfnisse in der Krankenbeförderung- und Transport sowie im öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst. Die Mitwirkung bei der Erstellung der statistischen Jahrbücher im Geschäftsbereich runden die Tätigkeiten ab.